11.300 Euro für den guten Zweck

Neuwied, 28.12.2017

Spenden statt Geschenke

Neuwied. Nach knapp 20 Jahren im Vorstand der Volks- und Raiffeisenbank Neuwied-Linz eG verabschiedete sich Franz-Jürgen Lacher nun in seinen wohlverdienten Ruhestand. Anstatt Geschenke zu überreichen, spendeten die zahlreichen Gäste der Feierlichkeiten großzügig zugunsten des Vereins Sonnenschein e.V. – dem Förderverein der Kinderklinik des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Neuwied. Überwältigt von der tollen Spendensumme überbrachten die Eheleute Lacher einen Tag nach Weihnachten die gute Nachricht, die auch den Verantwortlichen des Krankenhauses sowie des Fördervereins große Freude bereitete. Mithilfe des Fördervereins konnten bereits einige Projekte in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin umgesetzt werden. Im Anschluss gab es einen Rundgang durch die – dank Spendengeldern – bunt gestalteten Räume.

Dr. Marc Bohr, Vorsitzender des Fördervereins Sonnenschein, Dr. Michael Ehlen, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Franz-Jürgen Lacher, Marianne Lacher, Ulrike Börder-Sauerbrei, Vorstandsmitglied des Fördervereins Sonnenschein und Pflegedirektor Oliver Schömann (v.l.n.r.) freuten sich sehr über die großartige Spendensumme von 11.300 Euro.

Pressekontakt